Tag: saftig

Rüblikuchen

Letzten Sonntag gab es bei uns Rüblikuchen. Ich liebe Rüblikuchen, er ist so saftig und genau richtig süss. Bei uns gibt es ihn immer mit Zuckerguss aber er schmeckt auch sehr lecker mit einem Frischkäse-Frosting.

Wichtig bei der Zubereitung ist darauf zu achten, daß man alle Zutaten gut vermischt hat. Am Ende häuft man Mehl und fein geriebene Karotten auf die Eimasse. Wenn sich „Karottenklumpen“ bilden backt der Kuchen nicht schön und er kann an den Stellen wie roh bleiben. Ansonsten ist die Zubereitung total unkompliziert.

Hier kommt das Rezept (auch zum Ausdrucken):

Rüblikuchen

Zutaten:
1 Zitrone, bio
250g Karotten
250g gemahlene Mandeln
50g Mehl
2TL Backpulver
6 Eier
1 Prise Salz
160g Zucker
200g Puderzucker für den Guss
evtl. Marzipanmöhren und gehackte Pistazien

Zubereitung:

Backofen auf 180°C Umluft 160°C vorheizen
Eine Springform (26 oder 28cm Durchmesser) fetten

Zitronenschale abreiben und zur Seite stellen, dann die Zitrone pressen
Karotten schälen und fein reiben, mit der Zitronenschale und 1 EL vom 
Zitronensaft mischen
Mandeln, Mehl und Backpulver mischen
Eier trennen, Eiweiße mit der Prise Salz sehr steif schlagen und langsam 
den Zucker einrieseln lassen. 
Die Eigelbe nacheinander unter das Eiweiß ziehen. Karotten und 
Mehlmischung auf die Eiermasse häufen und mit dem Schneebesen 
untermischen.
Teig in die Form füllen und auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten 
backen. 
Nach dem Backen Kuchen 5-10 Minuten in der Form stehen lassen, 
dann aus der Form lösen. Danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Puderzucker mit 2-3 EL vom Zitronensaft verrühren und den Guss auf der 
Oberfläche verstreichen. 
Evtl. mit Marzipanmöhren und Pistazien dekorieren.

Bei uns ist der Kuchen immer ganz schnell verschwunden. Lasst es euch schmecken

 

Mini Quarkstollen

Eigentlich wollte ich mich dieses Jahr noch mal daran wagen einen Christstollen zu backen. Das habe ich vor Jahren mal versucht aber er er ist furztrocken geworden. Irgendwie hat mir dann doch die Zeit und Muße gefehlt. Deshalb habe ich es mal mit Mini Quarkstollen versucht. Sie waren echt lecker, sehr saftig und vor allem nicht so Zeitaufwendig wie ein Christollen. Ein voller Erfolg und schon alle aufgefuttert.

Hier kommt das Rezept:

Zutaten

150g Rosinen
2 EL Rum (kann durch O-Saft und Rumaroma ersetzt werden)
2 EL Orangensaft, frisch gepresst

280g Mehl
1 TL Zimt
2 TL Backpulver

1 Bio-Orange, 1 Vanilleschote, 100g Butter
75g Rohrzucker 150g Halbfettquark

30g geschmolzene Butter 50g Puderzucker

Zubereitung

Die Rosinen mit Rum und Orangensaft mischen und über Nacht einweichen lassen. Dann die Flüssigkeit abgiessen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Zimt und Backpulver in einer Schüssel gut vermischen und zur Seite stellen. Die Orangenschale abreiben. Das Vanillemark auskratzen.
Butter, Orangenschale, Vanillemark und Zucker 2 Min. lang cremig rühren. Jetzt den Quark dazurühren, nach und nach das Mehl beigeben. Zum Schluss die Rosinen beifügen und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren.

Den Teig  ca. 1.5cm dick ausrollen. Zuerst in ca. 3cm breite Streifen und dann in Quadrate schneiden. Die Quadrate auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 10 Min. in der Mitte des Ofens backen.
Die Mini Quarkstollen 5 Min. abkühlen lassen. Mit geschmolzener Butter bestreichen, in Puderzucker wälzen und dann komplett auskühlen lassen.

Die Mini Quarkstollen schmecken noch besser wenn sie zwei, drei Tage in einer Dose nach ziehen können.

Hier ist das Rezept zum ausdrucken

Kürbiskuchen

Sobald die Kürbissaison beginnt gibt es bei uns diesen leckeren, super saftigen Kürbiskuchen. Er ist einfach und schnell zubereitet und bleibt sogar ein paar Tage saftig. Im Frühling kann man ihn statt mit Kürbis auch mit Karotten machen.

Hier ist also eins unserer Lieblingsrezepte:

Kürbiskuchen

350g Kürbisfleisch, grob geraspelt
100g getrocknete Soft-Aprikosen
150g gehackte Mandeln
150g weiche Butter
150g Puderzucker
1 TL Zimt
1Pk. Vanillezucker
1Pr. Salz
3 Eier
180g Mehl
2TL Backpulver


Kürbis, Aprikosen und Mandeln mischen
Butter mit Puderzucker, Zimt und Vanillezucker sowie 1 Prise Salz schaumigrühren
Eier nacheinander unterrühren dann Kürbismischung unter die Butter heben
Mehl und Backpulver über die Masse sieben und unterheben
In eine gefettete und bemehlte Springform geben und bei 180°C /Umluft 160°Cauf der 2. Schiene von unten 45min backen, ausdampfen lassen und dann aus der Form lösen

Tipp: Teig wie oben anrühren und dann in Standard Muffinformen mit 
12 Mulden verteilen und nur 30min backen.

Hier das Rezept zum Ausdrucken.