Tag: es schneit es schneit

Schneemännern aus Fingerabdrücken

Juchu, endlich hat es geschneit. Wir sind total begeistert. Solange der Schnee weiß ist, mag ich die Stimmung die er verbreitet. Alles sieht so sauber aus. Die Welt wirkt einfach still und friedlich.

Bei uns war vor Weihnachten so viel los, dass ich nicht dazu gekommen bin meine obligatorischen Weihnachtskarten zu basteln und verschicken. Damit das aber nicht komplett verloren geht, verschicke ich dieses Jahr im Januar noch Neujahrsgrüße.

Bei dm hab ich neulich diese braunen Karten entdeckt. Die sind natürlich perfekt, um weiße Schneemänner zu stempeln. 😉 Und sie waren wirklich erschwinglich.

Am besten klappt das Finger stempeln natürlich mit einem Stempelkissen. Da mein weißes leer ist, habe ich etwas getrickst. Man nimmt entweder Deckweiß oder weiße Fingerfarbe, gibt ein wenig von der Farbe auf einen handelsüblichen Haushaltsschwamm, et voilà, ein improvisiertes Stempelkissen. Ein weiteres plus, Fingerfarbe oder Deckweiß bekommt man leichter als Stempelfarbe wieder von den Fingern abgewaschen. Jetzt tupft ihr leicht in mit einer Fingerkuppe in den Schwamm und stempelt einfach zwei Fingerabdrücke übereinander auf die Karte. Hinterher sehen diese beiden Abdrücke wie zwei Kugeln aus.

Fingerstempeln mit improvisiertem Stempelkissen

Dann wartet man bis die Farbe trocken ist. Damit das schneller geht, habe ich unsere Karten auf die Heizung gelegt. Wer wartet schon gerne rum?

Und dann beginnt der eigentlich Spaß. Man erweckt die Schneemänner zum leben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben mit normalen Buntstiften gemalt. Natürlich gehen sicher auch Fineliner oder Filzstifte. Eben womit man am liebsten malt. Schnemänner brauchen eine Karottennase, Münder aus Kohlstückchen, Mützen oder Hüte, vielleicht Handschuhe oder Ohrenwärmer, oder ihr lasst Euch was ganz anderes einfallen.

Schneemänner mit Schneeberg

Wir haben ganz am Schluss mit Wattestäbchen noch Schneeflocken dazu getupft. Ich fülle gerne auch noch etwas Kunstschnee, weißes Konfetti, oder kleine ausgestanzte Schneeflocken in das Kuvert. Dann verursacht man beim Empfänger einen kleinen Schneesturm.

unsere fertigen Werke – Schneemann aus Fingerabdrücken

Wer mag malt auch noch ein paar Schneemänner auf das Kuvert. Dann ist die Neujahrspost nahezu perfekt. Und der Empfänger freut sich sicher.

Verschickt Ihr Weihnachtspost oder Neuhjahrsgrüße? Schreibt Ihr Karten? Kauft ihr sie, oder bastelt ihr selbst? Schickt uns doch mal Fotos.

Schneeflocken aus Papier

Gerne dekoriere ich Schneeflocken aus Papier. Das liegt wohl an der Tatsache, dass meine Deko immer sehr, sehr lange dekoriert ist. Und Schneeflocken können ja auch gerne mal bis Ostern hängen. Ich erwähne lieber nicht, dass ich immer noch Osterglocken am Wohnzimmerfenster habe – ähhhhm – aber bitte nicht weiter erzählen.

Schneeflocken kann man ja auf vielerlei Arten basteln. Heute hab ich mich mal wieder für eine Variante aus Butterbrotpapier entschieden. Sie sind den Sternen aus Butterbrottüten sehr ähnlich. Aber sie sind schmaler, und auch gut geeignet um eine Girlande aus ihnen zu machen. Am Butterbrotpapier mag ich, dass es leicht durchscheint. Aber natürlich kann man die Schneeflocken aus jedem Papier machen. Man schneidet mehrere Lagen Papier. Je dicker das Papier also ist, desto schwieriger ist das Schneiden hinterher.

Ihr braucht:

Butterbrotpapier – am besten das zugeschnittene,

Schere, Klebestift, ein Tacker

Nähgarn zum aufhängen.

Zuerst müsst ihr einen Fächer falten. Je schmaler, desto filigraner wird er. Da bei mir Mini mit gebastelt hat, haben wir ihn nicht so schmal gefaltet, ungefähr 1,5 cm. Je ordentlicher mal faltet desto besser. Aber wenn es nicht ganz so ordentlich ist, kann man es am Schluss auch noch gut vertuschen. Und das sagt so ein Monk, wie ich es bin.

faecher-falten

Wenn ihr den Fächer gefaltet habt, dann faltet in einmal mittig. Nun kann man schneiden. Eine Spitze und rechts und links einschneiden. Eben so wie man das von früher aus der Schule kennt.

wie-schneiden

Jetzt kann er wieder aufgefaltet werden. Zuerst müsst ihr den Fächer fixieren. Am leichtesten geht das mit dem Tacker. Allerdings könnte man sicher auch mit Nadel und Faden nähen. Das fällt dann hinterher weniger auf.

flocke-fixieren

Jetzt müsst ihr die Enden nur noch ankleben. Und fertig ist die Schneeflocke. Naja es könnte auch ein Stern sein, oder?

stern-auf-tisch

fertige Schneeflocke

Was bastelt ihr denn für Weihnachtsdeko? Ich freu mich über Bilder und neue Ideen!