Schlagwort: DIY Kids

Finanzspritze – Geld verschenken

Im November war es wieder soweit – Theodor war zum Geburtstag eingeladen. Und je älter Theodor und seine Kollegen werden, desto schwieriger ist es passende Geschenke zu bekommen, die ins Budget passen. Die Wünsche sind so teuer, das viele sich von Allen Geld wünschen um sich das Ersehnte dann von geschenktem Geld zu kaufen. Theodor ist keine Ausnahme und da ich verstehen kann, daß Bares am praktischsten ist, habe ich auch nichts dagegen Geld zu verschenken. Ich mag das Geld nur nicht einfach so in einen Umschlag packen, das finde ich blöd. Auch darf die Verpackung fürs Geld nicht zu teuer sein, sonst bekommt das Geburtstagskind ja weniger Geld.

In den letzen Jahren haben wir Geld schon als Taschengeld in einer Jeanstasche verschenkt, als Kröten, Mäuse, Knete, Kies, Kohle und zu einem 50. Geburtstag von einem Zigarrenliebhaber als Krokodil in der Box mit Geld-Zigarre im Maul.

Dieses Mal waren wir extrem spät dran und es musste etwas her, was schnell geht und doch der Knaller ist, wenn man es auspackt. In der Apotheke habe ich eine Spritze gekauft, in die zwei Franken Stücke passen. Die Apothekerin war sehr hilfsbereit und hat mit mir geschaut welche Spritze am besten dafür ist. Die Spritze hat 3 Franken gekostet.

Zu Hause habe ich ein Schild mit Finanzspritze gebastelt. Am Computer habe ich ein bisschen getüftelt, welche Schrift ich am besten finde und wie gross sie sein muss, damit das Schild etwas her macht. Das Ganze habe ich ausgedruckt, ausgeschnitten und auf blaue Pappe geklebt aus der ich vorher ein Schild geschnitten habe.

Mit einer Ahle haben wir ein Loch oben in die das Teil der Spritze gemacht, das man runterdrückt (Keine Ahnung wie das heißt). An dem Loch konnten wir mit einem Stück Geschenkband das Schild befestigen.

Jetzt muss die Finanzspritze nur noch bestückt werden. Wir haben nicht genug 2 Franken Stücke bekommen und haben deshalb 2 und 1 Fränkler gemischt. Wenn man weniger Geld verschenken will kann man natürlich auch eine kleine Spritze mit kleineren Geldstücken bestücken, damit es noch nach etwas aussieht. Und fertig ist die Finanzspritze.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Wenn-Buch

Der Geburtstag meiner Schwiegermutter naht und meine Jungs wollten dieses Jahr definitiv nicht mehr den alljährlichen Kalender basteln. Deshalb haben wir gemeinsam nach etwas anderem gesucht. Ich habe dann die Wenn-Bücher entdeckt und die Idee hat uns allen gefallen. Man verschenkt verschieden Kleinigkeiten wie einen Kamm und schreibt dazu „Wenn du mal durcheinander bist…“

Zuerst haben wir uns entschieden was wir in unser Wenn-Buch machen möchten. Das ist wichtig, denn danach richtet sich was man für ein Buch oder Ordner man kaufen muss. Geeignet sind im Prinzip Ringbücher oder Ordner. Ringbücher sehen schicker aus sind aber nur geeignet wenn man sehr flache Sachen ins Wenn-Buch kleben möchte. Wir haben uns für einen Ordner entschieden. Zuerst haben wir einen 3cm breiten für vier Löcher geholt, aber wir haben schnell fest gestellt, dass er viel zu schmal ist. Auf der Suche nach etwas Passendem sind wir auf einen tollen Ordner von Leitz gestossen, den man mit einem Gummi verschließen kann. Damit das Ganze stabiler ist haben wir 120g Papier genommen.

   

Meine Jungs basteln überhaupt nicht gerne, deshalb mussten wir uns für die Gestaltung der Seiten etwas anderes überlegen. Beide sind gerne mit unserem iPad Pro kreativ und deshalb haben wir uns schnell dafür entschieden die Seiten für das Wenn-Buch mit dem iPad zu gestalten. Mit dem Programm Adobe Spark (gibt es auch für den Computer) haben sie die Seiten gestaltet und ausgedruckt. Ich habe dann geholfen die kleinen Geschenke auf die Seiten zu kleben. Damit man sie wieder von den Seiten herunter bekommt habe ich das meiste mit Haftklebepunkten (in Deutschland heissen die Klebepads) festgeklebt, das hält und lässt sich gut wieder lösen.

Vom Deckblatt haben wir leider kein Foto gemacht, aber wir haben folgenden Text geschrieben: „Liebe Oma, zum Geburtstag schenken wir Dir einen Wenn-Ordner damit Du in deinem nächsten Lebensjahr für fast alle Situationen gerüstet bist.“

Hier kommen unsere Ideen:

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

Und die letzen zwei Seiten in unserem Wenn-Buch fand ich besonders toll. Als wir nach Schokolade gesucht haben, haben wir die Tafeln von Ritter Sport mit passenden Sprüchen drauf gefunden.

   

Die Jungs haben das Wenn-Buch gerne gestaltet und wir waren alle vom Ergebnis begeistert.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken