Super Mario Partydeko & Partyfood

Theo wollte diesen Jahr an seinem Geburtstag mit seinen Freunden gamen. Wir mussten uns das erste Mal seit Jahren keine Spiele ausdenken. Wir haben uns das Game Smashbrothers besorgt, das kann man mit bis zu 8 Personen gleichzeitig spielen. Allerdings war das das einzige Spiel was so viele gleichzeitig spielen können und ich habe mir Sorgen gemacht, dass es mit der Zeit langweilig werden könnte. Deshalb habe ich mich mal auf Pinterest umgesehen, was man noch so treiben könnte, das zum Motto passt aber nicht wirklich gamen auf der Konsole ist.

Auf Pinterest habe ich die ganzen tollen Dekoideen und Essensideen rund um Super Mario und Super Mario gesehen und beschlossen für den Langweile-Notfall eine Pinata zu basteln. Die mache ich immer aus Luftballons, Tapetenkleister und Zeitungsschnipseln. Irgendwie habe ich viel zu viel Tapetenkleister angerührt und wollte ihn nicht einfach weg schmeissen. Deshalb habe einen Luftballon nach dem anderen mit Zeitungen und Tapetenkleister verkleistert und sie zum trocknen am Wäscheständer aufgehangen. Als sie trocken waren habe ich sie mit Sprühfarbe in weiss und rot angesprüht und die Farbe trocknen lassen.

    

Aus den roten Luftballons sollten die Piranha-Pflanze aus Super Mario werden, deshalb habe ich mit Acryl Farbe Punkte auf die roten Luftballons gemalt und wieder trocknen lassen. Dann habe ich die Luftballons aufgeschnitten. Aus weisser Pappe habe ich Dreiecke geschnitten und Doppelklebeband unten ans Dreieck geklebt und dann das Dreieck in den aufgeschnittenen Luftballon geklebt.

Für den Stiel bzw. das Rohr habe ich im Baumarkt ein Rundholz gekauft und auf 50cm zuschneiden lassen. Zu Hause habe ich das Rundholz und Blumentöpfe mit grüner Sprühfarbe angesprüht und trocken lassen. Das Rundholz haben wir mit einer Schraube im Boden von Blumentopf befestigt und den Blumentopf mit Kies aufgefüllt. Den Luftballon haben wir mit einer Schraube oben am Rundholz fest gemacht. Damit die Piranha-Pflanze noch echter aussieht, haben ich weisses Flies an die Ränder aussen geklebt.

  

Für die Party haben wir die Pflanzen mit Süssigkeiten gefüllt.

Aus den weissen Luftballons habe ich die Tintenfische aus Mario Kart und die Geister Buu Huu aus Mario aus Super Mario Bros gebastelt. Dafür waren die runden Luftballons ideal. Nachdem die weisse Sprühfarbe getrocknet war habe ich Gesichter auf die Ballons gemalt. Eigentlich haben die Buu Huus noch ein „Schwänzchen“, aber das wollte ich nicht basteln. Die Buu Huus kann man als Pinata nehmen.

Die Tintenfische oder auch Mini-Kraken (Bloßer) brauchten Tentakel. Der erste Versuch ist nicht so optimal gelungen. Danach habe ich den Luftballon an der „Pusteöffnung“ wie auf dem Foto aufgeschnitten. Aus weisser Pappe habe ich die Tentakel geschnitten und von innen angeklebt. Danach habe ich schwarzes Krepppapier in Streifen geschnitten und von innen in die Tintenfische geklebt. Jetzt noch ein Gesicht aufmalen – fertig sind die tollen Tintenfische.

  

An einer Schnur aufgehangen waren sie eine tolle Partydeko.

 

Damit war die Dekoration fertig, fehlte nur noch das Essen was für Teenager noch viel wichtiger ist als die Dekoration. Als Nachmittagssnack gab es Popcorn, Chips und Süssigkeiten. Ausserdem Brownie als Mauer gestapelt, Zitronenmuffins als Toad Pilze, Weintrauben und Erdbeeren als Piranha Pflanze.

  

Nach dem anstrengenden Gamen gab es abends Burger mit Krautsalat.

Weil es am Nachmittag so ungesund war gab es ausserdem noch eine Gemüseplatte mit Dip in Form der Feuerblumen aus Super Mario.

 

Nach der Party sind die Jungs begeistern und gut gesättigt nach Hause gegangen.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kategorie DIY
Autor

Hallo ich bin Ruth, backe für mein Leben gern, habe Freude am Fotografieren und liebe es zu lesen. Mich begeistern tolle Küchenutensilien, schöne Supermärkte, saftige Steaks und vieles mehr. Mit meinem Mann und unseren zwei Jungs lebe ich in der Schweiz.

2 Kommentare

  1. Jonathan Vance

    Sehr schön gemacht, Ruth! Jenelle hat in April für Clara und Nicolyn ein Puppy Party organisiert.

    • Toll, der Puppy-Party war bestimmt super. Theodor feiert gerne Partys und zu seinen Geburtstagen machen wir meistens Mottopartys. Ansgar und ich lassen uns immer mitreissen 😉 Wir hatten unter anderem schon Wild West Party, Casino Party und Minute to win it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.