Monat: Dezember 2016

Rudi mit roter Nase aus Eis Stielen

Um nicht den ganzen Tag vorm TV zu sitzen, haben wir Rudi mit der roten Nase aus Eis Stielen gebastelt. Auch wenn Weihnachten wohl offiziell fast vorbei ist. Rudi mit der roten Nase war dieses Jahr brandaktuell. Im Kindergarten war im Adventskalender jeden Tag eine Geschichte über Rudi. Wir haben das deutsche Lied hier daheim gelernt, Bilder gemalt, Lebkuchen Rentiere gebacken und heute Rudis aus Eis Stielen gebastelt. Und weil das so schnell geht, dachte ich mir ihr seid vielleicht interessiert.

Ihr braucht Eis Stiele, rote Pompons, Wackelaugen & Bastelkleber.

was-brauchst-du

alles was Du brauchst…

Zuerst klebt ihr die Eist Stiele in ein Dreieck. Ich mochte den oberen Eis Stiel lieber hinten. Mein Tip: fixiert die geklebten Eis Stiele mit einer Wäscheklammer und legt sie dann auf die Heizung. Dann ist der Kleber schneller trocken. Ich mag den Uhu Bastelkleber, denn er wird durchsichtig und man kann ihn gut rauswaschen.

how-towaescheklammern-hilfe

Eine Kordel ist schnell angebracht. Entweder man hängt ihn in den Baum, verziert Geschenke, einen Türkranz oder man bastelt eine ganze Rentier Herde und hängt sie auf.

rudi-im-baum

Rudi mit der roten Nase aus Eis Stielen

In unseren Baum passt er gut, wir haben eh viele Basteleien drin hängen. Diese Jahr kam eben Rudi dazu. Im Kindergarten haben sie einen Handabdruck als Nikolaus bemalt und uns geschenkt. Neben den Filz Schneemännern, den Walnüssen, Filzkränzchen und den Kränzchen aus Holzkugeln. Ihr seht bei uns geht es bunt zu im Weihnachtsbaum.

weihnachtsbaumanhaenger-diy

Und es kommt wirklich jedes Jahr etwas Neues dazu. Dieses Jahr nadelt der Baum schon ziemlich und teilweise muss ich die Kerzen neu hängen, denn sie hängen teilweise schief (man sieht es auf dem einen Foto). Aber er steht auch schon seit Anfang Dezember. Ich mag es einfach ihn schon den ganzen Dezember stehen zu haben. Mini ist immer ganz aufgeregt und ist eine wirklich große Hilfe beim schmücken.

Wie schmückt ihr Euren Baum? Wann stellt ihr ihn auf?

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

 

Last Minute Weihnachtsgeschenk

 

Teelicht Schneemäner!

Wer noch keine Idee hatte was er verschenken soll – hier ist eine Spitzen Idee.

Kleine Anhänger aus elektronischen Teelichter die aussehen wie ein Schemann! Total die süße Idee und schnell gemacht.

 

_mg_1532

Ihr braucht elektronische Teelichter, Heißklebepistole, einen schwarzen Edding, Schleifenband und schwarzes Tonpapier.

_mg_1534

1. Malt mit den edding ein Gesicht auf.

_mg_1537

2. Umwickelt das Teelicht mit den Schleifenband und klebt es unten mit der Heißklebepisole an.

_mg_1538

3. Auf das schwarze Tonpapier habe ich aus der Hand einen Hut gezeichnet und ausgeschnitten.

_mg_1544

4. An den Hut habe ich dann eine Schlaufe geklebt und den Hut auf das Teelicht geklebt.

_mg_1556

Fertig ist der Anhänger. Sieht auch klasse im Baum aus.

Wünsche Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Mini Quarkstollen

Eigentlich wollte ich mich dieses Jahr noch mal daran wagen einen Christstollen zu backen. Das habe ich vor Jahren mal versucht aber er er ist furztrocken geworden. Irgendwie hat mir dann doch die Zeit und Muße gefehlt. Deshalb habe ich es mal mit Mini Quarkstollen versucht. Sie waren echt lecker, sehr saftig und vor allem nicht so Zeitaufwendig wie ein Christollen. Ein voller Erfolg und schon alle aufgefuttert.

Hier kommt das Rezept:

Zutaten

150g Rosinen
2 EL Rum (kann durch O-Saft und Rumaroma ersetzt werden)
2 EL Orangensaft, frisch gepresst

280g Mehl
1 TL Zimt
2 TL Backpulver

1 Bio-Orange, 1 Vanilleschote, 100g Butter
75g Rohrzucker 150g Halbfettquark

30g geschmolzene Butter 50g Puderzucker

Zubereitung

Die Rosinen mit Rum und Orangensaft mischen und über Nacht einweichen lassen. Dann die Flüssigkeit abgiessen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Zimt und Backpulver in einer Schüssel gut vermischen und zur Seite stellen. Die Orangenschale abreiben. Das Vanillemark auskratzen.
Butter, Orangenschale, Vanillemark und Zucker 2 Min. lang cremig rühren. Jetzt den Quark dazurühren, nach und nach das Mehl beigeben. Zum Schluss die Rosinen beifügen und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren.

Den Teig  ca. 1.5cm dick ausrollen. Zuerst in ca. 3cm breite Streifen und dann in Quadrate schneiden. Die Quadrate auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 10 Min. in der Mitte des Ofens backen.
Die Mini Quarkstollen 5 Min. abkühlen lassen. Mit geschmolzener Butter bestreichen, in Puderzucker wälzen und dann komplett auskühlen lassen.

Die Mini Quarkstollen schmecken noch besser wenn sie zwei, drei Tage in einer Dose nach ziehen können.

Hier ist das Rezept zum ausdrucken

Unsere liebsten Weihnachtsfilme

Pünktlich eine Woche vor Weihnachten haben wir zu Hause ein Krankenlager aufgeschlagen. Mit Magen-Darm-Grippe, dicker Erkältung und hohem Fieber haben wir uns alle wie Tod auf Urlaub gefühlt. Was ist eine bessere Zeit um stundenlang hemmungslos vor dem Fernseher zu hängen? Genau, keine!

Deshalb haben wir mit mit unseren Weihnachtsfilmen gestartet. Wir haben ein paar Klassiker, die wir jedes Jahr gucken aber ich halte auch immer die Augen auf nach neuen Filmen. Dieses Jahr bin ich über zwei DVDs gestolpert. Einen habe ich als Kind immer bei meiner Tante Barbara geguckt, der andere war ein neuer. Mit den zwei Filmen haben wir auch gestartet:

Mickey’s Weihnachts-Erzählungen – Auf dieser DVD sind vier Kurzfilme, der erste ist der Dickens Klassiker mit Dagobert Duck als Ebenezer Scrooge. Total toll, ich liebe diese Version. Der zweite Kurzfilm ist Der Esel von Bethlehem und erzählt wie der Esel zu Maria und Joseph kommt. Nicht so bekannt aber super süß. Der dritte Kurzfilm ist Mickey und Pluto feiern Weihnachten, mit A-Hörnchen und B-Hörnchen und wie Pluto den Tannenbaum zerlegt. Der vierte Kurzfilm ist Die Werkstatt vom Weihnachtsmann ein ganz kurzer Film wie die Geschenke für die Kinder hergestellt werden.

Tim Burton’s Nightmare before Christmas – Den Film habe ich mitgenommen weil ich Tim Burton Filme liebe, sie sind oft so schön skurril. Und dieser ist es auch, es ist kein klassischer Weihnachtsfilm. Jack Skellingtion, der Kürbiskönig von Halloween hat die Routine an Halloween satt und entdeckt durch Zufall die Weihnachtswelt. Er ist so begeistert, dass er Weihnachtsfreude verbreiten möchte. Dafür spannt er alle Halloween Gestalten ein und bringt Weihnachten dadurch in Gefahr. Mir hat der Film gefallen, meinen Jungs wurde zuviel gesungen. Er ist auf jeden Fall mal was anderes. Den Film kann man auch auf Netflix gucken.

Unsere Klassiker sind:

Ist das Leben nicht schön? – Unser Klassiker schlechthin, wir haben ihn schon mit unseren Eltern immer an einem der Feiertage geguckt. Früher kam er immer noch irgendwann im Fernsehen, aber als er nur noch mitten in der Nacht gekommen ist habe ich mir die DVD organisiert. Der Film ist mit James Steward der George Bailey spielt.  George ist hat grosse Pläne, er möchte raus aus Bedford Falls, reisen, Ingenieur werden. Mehr unfreiwillig wird er nach dem Tod seines Vaters Inhaber einer kleinen Bank, die Häuser für wenig verdienende Mitbürger finanziert. Durch ein Missgeschick droht ihm eine Klage wegen Veruntreuung. Als er sich das Leben nehmen will, wird ihm ein Engel geschickt. Ich liebe diesen Film und muss jedes Jahr heulen und lachen. Es gibt kein Weihnachten ohne ihn.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – Den Film kennt ja fast jeder in unserem Alter aus der Kindheit und er kommt zu Weihnachten ja auch noch oft genug im Fernsehen. Aber auch mitten im Jahr kann man ihn auf Netflix gucken. Ich liebe ihn und die Jungs haben ihn diese Jahr notgedrungen mit mir geguckt 🙂

Stille Nacht – Den Film habe ich mir letztes Jahr geholt, er erzählt die Geschichte wie das Weihnachtslied Stille Nacht entstanden ist. Ein toller Film.

Betty und ihre Schwestern – Der Film erzählt die Geschichte von vier Schwestern zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs. Er erzählt wie die Schwestern gross werden. Von der ältesten fast immer vernünftigen Meg, von Jo, die die wildesten Gruselgeschichten erfindet, von Beth die krank wird und oft im Bett liegt und von der kleinsten Amy. Vom Nachbarsjungen Laurie, der in ihr Leben tritt. Glück, Leid, Liebe, Trauer, Hochzeit und Trennung, alles kommt vor. Ein Film fürs Herz.

Arthur Weihnachtsmann – Der Film ist jetzt schon ein paar Jahr alt, aber wir lieben ihn heiss und innig. Er erzählt wie der Weihnachtsmann mit der Zeit geht und die Geschenke mit der Santa 1, einem Raumschiff ausliefert und trotz modernster Technik ein Kind vergisst. Arthur, der jüngere Sohn des Weihnachtsmann, denkt Weihnachten ist dadurch in Gefahr und zieht mit seinem Opa, einer Elfe, einem alten Schlitten und ungeübten Rentieren los um dem vergessen Kind das Geschenk zu bringen. Und so beginnt das Abenteuer.

Weihnachten mit Astrid Lindgren – Oft kommen ja die Lindgren Filme zwischen Weihnachten und Neujahr. Ich liebe vor allem Michel von Lönneberga . Auf dieser DVD sind: Pippi lernt Plutimikation, Pippi und das Weihnachtsfest, Als Michel das Fest für die Armen gab und Lotta: Ein Weihnachtsbaum muss her

Auf KiKa kam letzte Woche auch ein süsser Film, ich glaub der hiess Der Weihnachtsstern. Da macht sich ein Mädchen auf den Weihnachtsstern zu finden um den Fluch, der auf dem König liegt, zu lösen. Das war auch ein süsser Film.

Was sind eure liebsten Weihnachtsfilme, eure Klassiker oder Neuentdeckungen? Schreibt das doch in die Kommentare, ich würde über Empfehlungen freuen.

Schöne Festtage!

Buntglasfenster Plätzchen

Ich bin nicht so ein grosser Fan von Ausstechplätzchen und wenn ich die Linzer Sterne und die Zimtsterne ausgestochen habe reicht mir das meistens mit Plätzchen ausstechen. Dieses Jahr hatte ich aber Lust auf Lebkuchen und von der Schwiegerfamilie meiner Schwester habe ich ein tolles Rezept. Den Teig wird zwar beim kneten sehr fest aber man kann ihn fantastisch ausstechen, ohne grosses Mehl-Getue und Geklebe.

Irgendwann letztens habe ich ein kurzes Video gesehen, wie jemand tolle Buntglasfenster Plätzchen gemacht hat. Das sah wirklich einfach aus und kombiniert mit dem tollen Lebkuchenteig war das genau das richtige Projekt für meine Jungs und mich.

Die Buntglasfenster Plätzchen kann man im Prinzip mit mit jedem Plätzchenteig zum Ausstechen machen, bei dem die Plätzchen etwa 10-12 Minuten backen müssen. Ausser den passenden Plätzchenteig braucht man bunte harte Bonbons ohne flüssigen Kern, Gefriertüten, ein dickes Brett und einen Hammer.

Im Video seht ihr wie das „Buntglas“ in die Plätzchen kommt. Oder ihr lest meine Kurzbeschreibung unter dem Video.

Die Bonbons nach Farbe sortieren und jede Farbe einzeln in einen Gefrierbeutel tun und verschliessen. Den Beutel auf das Brett legen und die Bonbons mit dem Hammer platt hauen. Das mit den Bonbons in allen Farben wiederholen.

Jetzt die Plätzchen ausstechen, dazu braucht man die gleiche Form in zwei Grössen. Die ausgestochenen Plätzchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und in die Mitte der Plätzchen die Bonbonkrümel füllen. Wichtig dabei ist, das der Rand frei bleibt und die Mitte wirklich schön hoch ausgefüllt ist. Wenn man zu wenig Bonbonkrümel in die Mitte macht wird das „Fensterglas“ zu dünn (das war bei meinem ersten Blech so).

Die Plätzchen werden jetzt 10-12 Minuten gebacken. Nach dem Backen müssen die Plätzchen auf dem Blech auskühlen damit die Bonbonmasse wieder hart werden kann und mit dem Plätzchen verbunden ist. Fertig sind die wunderschönen Buntglasfenster Plätzchen, die nicht nur gut aussehen sondern auch gut schmecken. Ich war erstaunt wie gut mir die Kombination von Lebkuchen mit dem fruchtigen knackigem Inneren geschmeckt hat.

Buntglassfenster Plätzchen

Da die Plätzchen dieses Jahr unsere Geschenke aus der Küche für Freunde sind habe ich die Plätzchen noch mit Zuckerguss dekoriert.  Aber auch ohne Zuckergussdeko sind die Plätzchen der Hingucker. Mit Butterplätzchenteig sehen sie bestimmt auch mit Osternmotiven gut aus. Ich habe sie bestimmt nicht zum letzen mal gemacht.