Früchtebrot

Eigentlich mag ich wirklich keine Datteln und auch keine Feigen, schon gar nicht die getrockneten. Warum ich trotzdem dieses Früchtebrot ausprobiert habe, obwohl getrocknete Feigen und Datteln rein kommen, weiß ich gar nicht mehr. Aber es ist köstlich! Trotz Feigen und Datteln. Es ist schnell gemacht und mehrere Tage saftig. Und danach kann man es super getoastet essen.

Natürlich kann man die Feigen und Datteln durch andere getrocknete Früchte austauschen, auch kann man andere Nüsse als Paranüsse und Pistazien nehmen. Ich tausche die Pistazien fast immer aus weil ich so schlecht ungesalzene Pistazien finde, die nicht ein Vermögen kosten. Ich nehme statt Pistazien gerne Cashewkerne oder Walnüsse.

Im Originalrezept wird Weinbrand und Eierlikör benutzt, da ich keinen Alkohol trinke und meine Kinder immer bei solchen Sachen mit essen habe ich den Alkohol komplett ausgetauscht.

Früchtebrot

Zutaten
125g getrocknete Feigen
125g getrocknete Datteln
(wenn sie zu hart sind min. 12 Stunden in Wasser einweichen und danach gut abtropfen lassen oder einfach die Soft Varianten nehmen)
125g Paranusskerne
125g ungesalzene Pistazienkerne
1 Vanilleschote
500g Weizenmehl Typ 550 bzw. Halbweissmehl
1 Päckchen Backpulver
25g Lebkuchengewürz
200g Zucker
5g Salz
400ml Milch
ausserdem: 2 Kastenformen ca. 30cm lang

Zubereitung

den Backofen auf 180°C vorheizen
eingeweichte Feigen vierteln und Datteln halbieren und den Kern entfernen
Paranüsse und Pistazien klein hacken, Vanilleschote aufschlitzen und das 
Mark herauskratzen
die Backformen fetten

Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz, Vanillemark, Zucker und Salz in einer  grossen Rührschüssel miteinander vermischen

Die Milch hinzugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine 3Minuten auflangsamer Stufe und 5Minuten auf schneller Stufe verkneten. In der letztenMinute die Feigen, Datteln, Paranüsse und Pistazien vorsichtig unterkneten

Teig auf die beiden Formen verteilen und im Ofen (in der Mitte) ca.       30Minuten backen


Hier das Rezept Früchtebrot.
Kategorie Backen, Leckeres
Autor

Hallo ich bin Ruth, backe für mein Leben gern, habe Freude am Fotografieren und liebe es zu lesen. Mich begeistern tolle Küchenutensilien, schöne Supermärkte, saftige Steaks und vieles mehr. Mit meinem Mann und unseren zwei Jungs lebe ich in der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.