Umzug 2 Teil

So ich habe 5 min. Oh ja der Große Umzug ….. Der war schwierig. Irgendwie mussten 26 Jahre ausgemistet und eingepackt werden. Und das ganze Gartenzeug erst. Ich kann im Nachhinein gar nicht sagen was schwieriger zu packen war, nur hatte ich das Gefühl immer wenn man was geschafft hat einzupacken und gedacht hat „Mann, jetzt hab ich was geschafft“ war wieder genauso viel da. Das war wie „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Unsere Kinder freuten sich, als endlich die Küche abgebaut wurde, endlich Fastfood. Uns wurde zwar angeboten für uns zu kochen, aber die Kids haben sich so darauf gefreut. Wann gibt es schon mal Pizza, Döner, Currywurst mit Pommes und Bürger King hintereinander weg.

Lars fuhr ein Wochenende nach dem anderen nach Bischofswerda, unseren Golf und dann ein LKW nur voll Gartenzeug. Tja, und als wir den packten und der immer voller wurde, die Ecke wo wir das Zeug stehen hatten aber immer nicht leerer wurde, war klar (ich habe mal wieder recht gehabt) wir schaffen den Hauptumzug nicht nur mit einem LKW. Es musste also noch ein LKW und ein Fahrer her. Alles dank einem einem Freund der Familie schnell organisiert.  Der Umzug rückte immer näher und die Nervösität wurde immer größer. Aber ich kann euch sagen: Dank vielen, vielen Helfern war das Haus am Freitag den 29.4.2016 um 17:00 Uhr leer und geputzt.

kueche

Man, war das ein komisches Gefühl den Nachbarn die man sein „lebenslang“ kennt, Lebewohl zu sagen. Die Schlüssel abzugeben war nicht einfacher.

haustuere

Eine Ära ging zu Ende. Und auf geht es ins neue Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.