Samichlauseinzug

Ich liebe den Samichlauseinzug in unserem Dorf. Man hat das Gefühl, dass das halbe Dorf auf den Beinen ist. Der Samichlaus zieht aus dem Wald durchs Dorf zur Kirchentreppe. Begleitet wird er von einem Esel, Schmutzli (in Deutschland ist das der Knecht Ruprecht). Geislechlöpfer, Treichler und die Kinder mit ihren selbst gebastelten kleinen und grossen Laternen oder auch kleineren Treicheln gehen dem Samichlaus voran.

Geichsler

Wir gucken uns das Spektakel immer an zwei Punkten an. Kurz nachdem alle aus dem Wald kommen und später am Fuss der Treppe vor der Kirche. Zuerst zeigen die Geislechlöpfer ihr Können – sie schwingen ihre „Peitsche“ (ja, ich weiss das es eigentlich Geisle heisst, aber die meisten Deutschen kennen das ja nicht). Am Ende der Peitsche ist, soweit ich weiss, ein Lederstück befestigt. Wenn die Peitsche / Geisle geschwungen wird, gibt es einen schön lauten Knall. Dann kommen die Männer mit den grossen Treicheln. Die sehen aus wie riesige Kuhglocken, sind aus Blech (Glocken sind aus gegossenem Metall und wesentlich schwerer als Treicheln) und sie machen einen Höllenlärm – man kann es überall im Körper fühlen. Ich liebe es!

Treichler

Dann kommen die Kinder mit ihren Laternen, kleine und grosse. Die grossen müssen von 4 Kindern getragen werden. Es waren wieder wunderschöne Laternen dabei. Manche Klassen haben statt Laternen kleine Treicheln und sichtlich Spass daran diese zu läuten. Sobald unsere Jungs an uns vorbei gelaufen sind, gehen wir zügig zur Kirchentreppe um noch einen guten Platz zu bekommen bevor es da richtig voll wird. Alle Kinder sammeln sich auf und vor der Kirchentreppe und der Samichlaus hält eine kurze Ansprache.

LaterneObwohl hunderte von Menschen da waren, war es während der kurzen Ansprach wirklich leise. Und es war so ein schönes Bild. Der Himmel war Sternenklar, die Kinder mit ihren Laternen auf der Treppe, der perfekte Einstieg in die Adventszeit.

Kirchentreppe

Samichlaus auf Kirchentreppe

Kategorie Events
Autor

Hallo ich bin Ruth, backe für mein Leben gern, habe Freude am Fotografieren und liebe es zu lesen. Mich begeistern tolle Küchenutensilien, schöne Supermärkte, saftige Steaks und vieles mehr. Mit meinem Mann und unseren zwei Jungs lebe ich in der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.